DIARY – 30-08-2020

Sonntag/ Regen = Schreibtag in der „Writers Cave“. Gar nicht so leicht schriftstellerische Ratschläge umzusetzen. Ein Beispiel: Show, don’t tell. Es meint, dass Texte lebendiger und lesefreundlicher werden, wenn der Autor nicht einfach etwas beschreibt, sondern zum Beispiel in eine Handlung einbaut, oder ein griffige Metapher findet.

Allein schon für diesen Beitrag ein gutes Beispiel zu finden dauert.

„Es regnete stark als…“ ist ein Beschreibung
„Hans und Tina wurden klatschnass, die Kleider klebten auf der Haut…“ kann man förmlich sehen und spüren

„Tina ist zierlich und zerbrechlich“ ist eine Beschreibung
„Wie eine Ballerina trippelte Tina auf Hans zu“ sehen wir praktisch vor uns

Eine schöne Erkenntnis, ich werde also meine Text zukünftig lebendiger schreiben und bereits geschriebene überarbeiten. Mehr „show“ weniger „tell“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.